So, 19. November 2017

Aktion scharf!

05.12.2016 18:11

„Haben für Kontrollen motivierte Polizisten“

Landesweite Schwerpunktaktionen am Wochenende zu Alkohol am Steuer - und da stach der Bezirk Vöcklabruck einmal mehr heraus! Der höchste Wert (3,2 Promille) und die meisten betrunkenen Lenker (26) wurden hier überführt. "Bei uns wird am  intensivsten kontrolliert", sagt Chefinspektor Klaus Decker.

Die Kontrollen gingen um 16 Uhr los und dauerten bis 6 Uhr früh (534 Alko-Vortests). "Allein bis 20 Uhr ist uns die Hälfte der Alkosünder ins Netz gegangen", sagt Klaus Decker vom Bezirkspolizeikommando. Die frühe Terminisierung war speziell auf Lenker ausgelegt, die versuchten, mit dem Berufs-  oder Heimreiseverkehr durchzurutschen. "Leute, die auf Adventmärkten, Feiern und Umtrunken waren."

Ein großes Risiko
Auch krankhafte Alkoholiker seien untertags gern unterwegs - in der Hoffnung, nicht aufzufallen. "Ein Wahnsinn, welches Risiko solche Menschen auf sich nehmen", zeigt Decker kein Verständnis. Bei einem Unfall steige nicht nur die Kasko-Versicherung aus, auch die Haftpflichtversicherung hole sich die Kosten zur Schadensgutmachung zurück: "Das zahlt man vielleicht sein Leben lang ab." Für die nächsten Tage und Wochen kündigt der Chefinspektor weitere Kontrollen zu jeder Tages- und Nachtzeit an. Decker: "Wir haben bei uns eine sehr hohe Zahl gewaltig motivierter Polizisten." Mit 2,2 Promille wurde Sonntag Nachmittag auch ein Alko-Lenker (32) in Leonding erwischt: Er hatte eine Straßenlaterne gerammt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden