Sa, 21. Oktober 2017

Drogen, Psychose

11.12.2016 06:00

Treiben Kardashians ihre Männer in den Wahnsinn?

Der eine säuft, der andere hat sich mit einer Prostituierten ins Koma gekokst, der Dritte ist jetzt eine Frau und der Vierte landete mit einer Psychose in der geschlossenen Anstalt. Treiben die Kardashian-Frauen ihre Männer in den Wahnsinn?

"Haben Sie ein Auge auf ihn. Halten Sie ihn von Waffen fern", das empfahl Ende November ein Polizist laut veröffentlichtem Protokoll dem Arzt, der gerade per Notruf die Einweisung seines Patienten Kanye West in eine geschlossene Anstalt verlangt hatte. Der Ehemann von Kim Kardashian hatte im Studio seines New Yorker Fitnesstrainers einen Nervenzusammenbruch erlitten und soll Insidern zufolge "verrücktes Zeug gefaselt" und halluziniert haben. Diagnose: akute Psychose.

Nach zwei Wochen unter medizinischer Dauerbeobachtung wurde der Rapper aus dem Krankenhaus entlassen. Doch statt wieder Domizil in seinem Haus zu beziehen und daheim von seiner Frau Kim sowie den Kindern North (3) und Saint (11 Monate) umsorgt zu werden, wurde er in einer anderen Wohnung untergebracht und dort ambulant weiterbetreut. Die Realityqueen soll ihrem Mann zwar noch beistehen, doch in der Beziehung soll es seit dem Raubüberfall in Paris auf sie mächtig kriseln. Es heißt, sie plane heimlich bereits die Scheidung. Hat sie möglicherweise zum Zusammenbruch ihres Mannes beigetragen? Wurde der Stress, seine Familie beschützen zu müssen, zu viel für den getriebenen Rapper, der als Workaholic und Kontrollfreak gilt?

Auch andere Kardashian-Männer haben den Ruhm der Glamour-Frauen nicht verkraftet. Bruce Jenner etwa, der mehr als 20 Jahre lang der Ehemann von "Momager" Kris Jenner war und immer in deren Schatten stand, ließ sich kurz nach der Scheidung zur Frau umoperieren und nennt sich seither Caitlyn. In der Serie "Keeping Up with the Kardashians" war mitunter zu sehen, wie er unter seiner Frau litt und zurücksteckte. Mit 65 entschloss der Ex-Olympionike sich dann, zu sich selbst zu stehen und eine Frau zu sein.

Scott Disick, der langjährige On-off-Lebensgefährte der ältesten Kardashian-Schwester Kourtney ist schwer alkoholkrank und bekannt für exzessive Partynächte und gewalttätige Ausbrüche. Kourtney trennte sich immer wieder von ihm. Wegen der drei gemeinsamen Kinder kam das Paar aber mehrmals wieder zusammen, bis 2015 endgültig Schluss war. Oder doch nicht? Angeblich soll es jüngst wieder zu einer Annäherung gekommen sein.

Schwer drogensüchtig endete Khloe Kardashians Ex-Mann Lamar Odom kurz vor der Scheidung nach einer Nacht in einem Bordell mit einer Kokainüberdosis im Koma. Der US-Footballstar kämpfte wochenlang um sein Leben.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).