Do, 14. Dezember 2017

Historische Visite

05.12.2016 13:17

Japans Premier Shinzo Abe besucht Pearl Harbor

Historische Visite: Shinzo Abe besucht als erster japanischer Ministerpräsident Pearl Harbor. Er werde bei einem Aufenthalt am 26. und 27. Dezember auf Hawaii gemeinsam mit US-Präsident Barack Obama auch den geschichtsträchtigen Ort aufsuchen, sagte Abe am Montag in Tokio.

Japan hatte im Zweiten Weltkrieg als Verbündeter Hitler-Deutschlands am 7. Dezember 1941 die in Pearl Harbor auf Hawaii vor Anker liegende US-Pazifikflotte angegriffen, was den Kriegseintritt der Vereinigten Staaten zur Folge hatte.

Als die Kämpfe in Europa mit der Kapitulation Deutschlands am 8. Mai 1945 endeten, dauerte der Krieg im Pazifikraum noch an. Anfang August warfen die USA zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki ab. Wenige Tage später kündigte der japanische Kaiser Hirohito die Kapitulation an.

Obama in Hiroshima: Entschuldigung blieb aus
Obama hatte im Mai als erster amtierender US-Präsident Hiroshima besucht, eine Entschuldigung von ihm für die Atombombenabwürfe gab es aber nicht. Bis heute leiden Tausende Menschen unter den Spätfolgen der nuklearen Verseuchung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden