Di, 21. November 2017

Schlägt Leipzig zu?

05.12.2016 08:01

Salzburgs Rohdiamant im Visier von Rangnick

Dayot Upamecano ist zwar erst 18 Jahre alt, aus der Mannschaft von Salzburg-Trainer Oscar aber nicht mehr wegzudenken. Durch konstant gute Leistungen weckte der Franzose längst auch im Ausland Begehrlichkeiten. Kein Wunder, dass Leipzigs Sportchef Ralf Rangnick seine Fühler nach dem Franzosen ausstreckt. Im Video oben sehen Sie die Highlights von Salzburgs 4:1-Erfolg gegen Altach!

Körperlich robust, zweikampfstark, technisch versiert und dazu ungemein schnell. Dayot Upamecano bringt alles mit, um dem Anforderungsprofil eines modernen Verteidigers zu entsprechen. Trotz seiner Jugend ist der 18-Jährige aus Salzburgs Stammelf nicht mehr wegzudenken.

Das blieb Ralf Rangnick nicht verborgen. Der Sportchef des deutschen Tabellenführers Leipzig hat beim Franzosen angeklopft, diesem sein Interesse signalisiert. Upamecano hat den Avancen Rangnicks vorerst widerstanden. Das war in der Vergangenheit aber auch bei Sabitzer und Keita der Fall. Beide wechselten schlussendlich aber doch.

In der Mozartstadt hat Salzburgs Rohdiamant einen Stammplatz, bei den Ostdeutschen müsste er sich hinten anstellen. Da in seinem Alter Spielpraxis oberste Priorität hat, wäre es kontraproduktiv, ihn auf der Bank versauern zu lassen.

Zahl der Fans wächst
Rangnick muss sich gedulden. Das fällt ihm schwer, denn für gewöhnlich kriegt er, was er (aus Salzburg) will. In diesem Fall kommt hinzu, dass die Zahl der Upamecano-Fans auch international wächst. So hatten sich Scouts vom FC Barcelona und Manchester United angesagt. Kein Wunder, dass Rangnick möglichst schnell den Transfer des Franzosen in trockene Tücher bringen will.

Upamecano könnte eine - höchst umstrittene - Tradition fortführen. Seit 2012 wurde ein Dutzend Spieler innerhalb des Bullen-Universums von Salzburg nach Leipzig transferiert.

Hier im Video sehen Sie die Highlights von Leipzigs 2:1-Sieg gegen Schalke:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden