Do, 23. November 2017

Spanischer Super-Hit

03.12.2016 09:55

Barcelona gegen Real Madrid: Das Milliarden-Duell

Ein Clasico in einer neuen Dimension. Im 232. Duell (nur Bewerbsspiele) zwischen Barcelona und Real Madrid wird eine Schallmauer durchbrochen. In den Kadern stehen Akteure, für die über eine Milliarde ausgegeben wurde! Da ist Lionel Messi, der schon als Teenager nach Barcelona kam, gar nicht eingerechnet. 622 Millionen Euro gab Real für seine Spieler aus, 436 Millionen Barca.

Im Milliarden-Duell muss das weiße Ballett freilich auf seinen teuersten Mann verzichten. Gareth Bale, der 2013 um 100 Millionen gekommen war, droht nach einer Knöcheloperation bis Anfang April auszufallen.

Doch auch bei den Gastgebern ist einer der großen Stars fraglich. Andrés Iniesta trainiert wieder mit der Mannschaft, mehr als ein Kurzeinsatz kommt wohl nicht in Frage. Besonders bitter, weil es für Barcelona um viel geht. Verlieren die Katalanen, würde Real auf neun Punkte davonziehen.

Barca-Coach Luis Enrique versucht zu beschwichtigen: "In meiner ersten Saison wurden wir auch kritisiert - und haben das Triple gewonnen."

Keine Zweifel gibt es bei Real an Zinédine Zidane. Aktuell haben die "Königlichen" 32 Spiele in Folge nicht verloren. Wird die Serie gegen Barça fortgesetzt, fehlt noch ein Match auf den Klubrekord von 34 aus der Saison 1988/89. Wer Weltfußballer des Jahres wird, entscheidet sich zwischen Cristiano Ronaldo, Messi und Atleticos Antoine Griezmann - das gab die FIFA am Freitag bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden