So, 25. Februar 2018

Jubel über Lösung

02.12.2016 15:59

Hurra "Bobbi" darf jetzt ins Hunde-Paradies

Freudentag für alle, denen das Schicksal von Schlittenhund "Bobbi" zu Herzen ging: Nach "Krone"-Berichten und einem gigantischen Proteststurm von Tierfreunden darf der kleine Samojede nun von einer kahlen Terrasse in Jenbach zu Österreichs erfolgreichsten Schlittenhundeführer in die Steiermark übersiedeln!

"Diese einsamen Augen von Bobbi - es hat mich wie der Blitz getroffen." So schildert Alex Serdjukov den Moment, als er daheim in der Steiermark vor seinem Adventkranz saß und erstmals von Bobbi las.

Einsam in seinen Baby-Wochen

"Dass dieser kleine Hund in seinen Baby-Wochen so dahinvegitieren muss, ließ mir keine Ruhe", erzählt der Schlittenhundeführer aus Maria Lankowitz. Er begeistert mit seinen Camps seit Jahren Naturliebhaber und Tierfreunde.

Halter mit Argumenten überzeugt

Doch was tun? "Es ging darum, das Vertrauen des Besitzers zu erlangen. Er hat Bobbi ja geliebt, aber zu wenig Wissen und ist einem Züchter zum Opfer gefallen, der ihm erzählte, dass ein Samojede anspruchslos zu halten ist." Schritt für Schritt, in mehreren Telefonaten, konnte der Schlittenhunde-Profi den jungen Halter aus Jenbach überzeugen, dass "Bobbis" Zukunft im Rudel mit Artgenossen sein sollte. "Bobbi wird den Himmel auf Erden bekommen", schwört der Experte. Und er ist überzeugt: "Binnen weniger Stunden wird er in meinem Rudel mit fast 30 Hunden voll integriert sein."

Tierschutzverein für Tirol als Zwischenstation

Mit Einverständnis des Besitzers holte Amtstierarzt Peter Kastlunger "Bobbi" gestern ab, vorläufig ist er beim Tierschutzverein für Tirol untergebracht. Voraussichtlich am Montag nimmt ihn sein neuer Besitzer mit. "Bobbi freute sich sehr, als er seine bekannten Pfleger und Hundekumpel wiedertraf", strahlten die Tierheim-Mitarbeiter. Auch sie litten mit dem kleinen Samojeden, mussten ihn aber nach der Beschlagnahmung wieder aushändigen, weil die Haltung als doch nicht gesetzwidrig eingeschätzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden