Sa, 24. Februar 2018

600 Schüler wählten

02.12.2016 15:26

"BAE" ist das Tiroler Jugendwort 2016

Wie lautet das Lieblingswort 2016 der Jugendlichen in Tirol? Der Landesschulrat, die Kulturservicestelle sowie die Tiroler Versicherung haben sich bei den jungen Tirolern erkundigt und liefern nun die Antwort: Es ist "BAE" (before anyone or anything else), das für einen wichtigen Menschen bzw. eine wichtige Sache steht.

Rund 600 Jugendliche aus über 100 Schulen haben an der Befragung teilgenommen. "Dabei lassen wir jährlich die Schüler selbst das beliebteste Wort bestimmen - also ganz ohne jegliche Vorgaben. Das unterscheidet uns auch stark zur Langenscheidt-Umfrage, bei der zusätzlich noch eine Jury aus Erwachsenen ein Mitspracherecht hat", verdeutlicht Franz Mair, Vorstand der Tiroler Versicherung.

Jugendwort 2016 - ein positives Wort

War im vergangenen Jahr noch "nice" auf dem ersten Platz, ist es heuer das durchaus außergewöhnliche Wort "BAE" - ein positives Wort. "Einerseits bezeichnet es eine wichtige Person, wie etwa die beste Freundin, andererseits steht es für Dinge, die einen großen Stellenwert für die Schüler haben", sagt Beate Palfrader, Präsidentin des Landesschulrates.

In schriftlicher Kommunikation verwendet

Eine weitere Eigenschaft des Jugendwortes 2016 ist, dass es kaum im Mündlichen verwendet wird. "Die Jugendlichen setzen es in der schriftlichen Kommunikation auf den sozialen Plattformen wie Whats App oder Facebook ein", schildert Kurt Arnold von der Tiroler Kulturservicestelle.

Noch weitere spannende Wörter im Tirol-Ranking

Im Ranking der beliebtesten Jugendwörter 2016 befinden sich außerdem noch die folgenden Begriffe: Alter/Oida, Isso (ist so), Hopfensmoothie (Bier), Dab (Tanzstil), Gönnung (Belohnung), die Bambusleitung (schlechte Internetverbindung), fix (einverstanden), zach (heftig) sowie geil.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden