Di, 21. November 2017

Beamter im Spital

02.12.2016 14:07

HIV-positiver Dealer verletzte Wiener Polizist

Ein Dealer hat sich am Donnerstagabend seiner Festnahme bei der U-Bahn-Station Alser Straße in Wien widersetzt und einen Polizisten verletzt. Der 21-Jährige gab an, HIV-positiv zu sein. Der Polizist wurde sofort in ein Spital gebracht und mit Prophylaxen behandelt. Drei weitere Kokaindealer, darunter eine 26-jährige Frau, wurden festgenommen. Die Frau schluckte zuvor noch mehrere Suchtgiftkugeln.

Am Bahnhof Meidling gaben gegen 11 Uhr drei Abnehmerinnen an, dass sie von der Nigerianerin Kokain gekauft hatten. Die 26-Jährige war sofort geständig, gegenüber den Beamten der Einsatzkräfte zur Bekämpfung der Straßenkriminalität erklärte sie, weitere Kokainkugeln geschluckt zu haben. Sie wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Widerstand bei Festnahme
In den Abendstunden kontrollierten die Beamten dann entlang der Hotspots an der U6. Drei Männer - zwei Nigerianer im Alter von 20 bzw. 21 Jahren sowie ein 19-jähriger Somalier - wurden beim Verkauf von Kokain beobachtet und festgenommen.

Der 21-Jährige leistete massiven Widerstand und versuchte auch, die Polizisten zu beißen. Ein Polizist erlitt eine blutende Schnittwunde an der Hand, sagte Eidenberger. Die Beamten stellten bei den drei Männern mehrere Suchtmittelkugeln und Bargeld sicher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden