Mo, 28. Mai 2018

Gesund im Advent

09.12.2016 11:14

Entspannt durch die kalte Jahreszeit

Geben Sie dem Dezember-Trubel keine Chance und behalten Sie die eigene Gesundheit im Auge.

Druck und Hektik statt besinnlicher Stunden und Vorfreude auf den Heiligen Abend: (Vor-)Weihnachtliche Treffen müssen vereinbart, in der Arbeit noch alles in diesem Jahr erledigt werden, als ob es keinen Jänner gäbe.

Machen Sie es dieses Mal anders, verabschieden Sie sich vom Perfektionismus, vom hohen Druck und davon, jedem alles recht machen zu wollen. Genießen Sie bewusst und gehen Sie alles langsamer an. Damit tun Sie auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes, denn Stress schwächt nachweislich das Immunsystem, man wird anfälliger für Erkältungskrankheiten.

Beherzigen Sie daher unsere Tipps:

  • Zeit ist das kostbarste Geschenk! Diesen Spruch hört man immer wieder, dennoch ist er gerade jetzt Gold wert. Nehmen Sie sich regelmäßig ein paar Stunden oder einen ganzen Tag nur für sich und Ihre Liebsten. Reden Sie zum Beispiel mit einem älteren Menschen und lauschen Sie seinen Erzählungen. Schnell werden Sie merken, wie viel Weisheit in den Geschichten eines langen Lebens steckt. Ihre eigenen Probleme werden dadurch den angemessenen Stellenwert bekommen.
  • Verwöhnen Sie sich! Machen Sie es sich öfters gemütlich. Legen Sie sich aufs Sofa und hören Sie Ihre Lieblingsmusik. Einfach die Augen schließen und sich den Tagträumen hingeben. 15 Minuten genügen schon, um abzuschalten. Die Seele braucht schließlich ab und zu genauso Pausen wie der Körper. Gönnen Sie sich auch immer wieder eine Kleinigkeit - das stärkt die Psyche, hebt die Laune und macht glücklich.
  • Die kalte Jahreszeit eignet sich hervorragend für entspannende Bäder. Diese wärmen Körper und Seele, lindern lästige Verspannungen. Außerdem gilt, wer den eigenen Stresspegel hinunterschraubt, ist weniger anfällig für eine Winterdepression. Auch einige Gewürze haben wärmende Wirkung, wie zum Beispiel Vanille, Sternanis oder Ingwer.
  • In der (Vor-)Weihnachtszeit kommt die gesunde Ernährung oft zu kurz. Dadurch fehlt es dem Körper an wichtigen Nährstoffen. Achten Sie daher gezielt auf ausgewogene Nahrungsaufnahme mit vielen Vitaminen (Gemüse, Obst) und Mineralstoffen, um unter anderem die Widerstandskraft von Körper und Geist zu stärken sowie stressresistent zu bleiben. Auch pflanzliche Produkte können dabei helfen - einfach in der Apotheke beraten lassen.
  • Gehen Sie aktiv gegen Eisenmangel vor, der häufig Müdigkeit und Antriebslosigkeit auslöst. Ein hoher Gehalt an diesem Spurenelement findet sich zum Beispiel in Schweineleber und Eierschwammerl. Gute Quellen sind aber auch Hirse, Quinoa und Hülsenfrüchte. Den Bedarf gänzlich über die Ernährung zu decken, ist aber schwierig. Wer gleichzeitig Vitamin C zuführt, verbessert jedoch die Aufnahme von Eisen.
  • Häufig wollen wir uns im Winter daheim im Warmen verkriechen, dennoch raten Experten zu regelmäßiger Bewegung. Damit stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und sorgen dafür, dass Glückshormone ausgeschüttet werden. Stress und schlechte Laune haben dadurch kaum eine Chance. Ob Sie nun lieber einen Spaziergang machen oder eine Runde Ausdauersport betreiben, bleibt Ihnen überlassen. Mindestens dreimal pro Woche sollten Sie aber schon "in die Gänge kommen". Lassen Sie sich dabei von der schönen Natur verzaubern. Zusätzlich lernt der Körper, frostige Temperaturen besser auszuhalten.
  • Finden Sie heraus, wann Sie gestresst reagieren. So gelingt es Ihnen in Zukunft leichter, diese Situationen zu vermeiden und Ihr Verhalten zu ändern.
  • Entschleunigen Sie Ihren Alltag, oft passieren unter Zeitdruck schließlich mehr Fehler, die wieder Zeit kosten. Dabei können Entspannungstechniken helfen. Wie wäre es mit Yoga oder Qi Gong? Schenken Sie sich doch selbst einen Kurs zu Weihnachten.
  • Um das Gedächtnis fit zu halten, macht es Sinn, hin und wieder aus "eingefahrenen" Denkmustern auszubrechen. Einige Tipps: Schmecken Sie ganz bewusst, was Sie essen und trinken. Besonders interessant ist das, wenn Sie blind verkosten und raten, worum es sich handelt. Gerade um in der Früh in die Gänge zu kommen, ist es wichtig, das Gehirn herauszufordern: Putzen Sie als Rechtshänder etwa mit der linken Hand die Zähne und umgekehrt! Lassen Sie den Einkaufszettel bewusst zu Hause liegen und versuchen Sie, sich im Geschäft daran zu erinnern. Wer dennoch bemerkt, dass sich Gedächtnis und Konzentration verschlechtern, kann sich in der Apotheke nach entsprechenden Präparaten zur Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit erkundigen. In schweren Fällen einen Arzt zu Rate ziehen.
  • Spüren Sie bereits ein Kratzen im Hals? Dann sollten Sie wissen, dass es meist Vorbote einer Erkältung ist. Ursache dafür sind meist trockene Schleimhäute. Erkältungs- und andere Krankheitserreger können sich dort ganz leicht festsetzen. Halten Sie den Rachen daher feucht, trinken Sie viel Tee und Wasser. Damit sich die Entzündung nicht verschlechtert, bereits bei ersten Symptomen handeln und zum Beispiel Halspastillen lutschen. Außerdem kann Honig mit seinen entzündungshemmenden Wirkstoffen helfen.
  • Waschen Sie sich oft die Hände - so machen Sie Erkältungserregern das Leben schwer und stecken sich im besten Fall erst gar nicht an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden