Mo, 20. November 2017

John Cleese trauert

02.12.2016 13:03

„Fawlty Towers“-Star Andrew Sachs mit 86 gestorben

Der britische Fernsehstar Andrew Sachs ist tot. Der als unbeholfener spanischer Kellner Manuel in der Serie "Fawlty Towers" aus den 70er Jahren bekannte Schauspieler starb bereits in der Vorwoche im Alter von 86 Jahren.

Sachs sei vor vier Jahren an Demenz erkrankt, zitierte die "Daily Mail" seine Ehefrau Melody. Sachs wurde 1930 in Berlin geboren, seine Familie floh 1938 vor den Nazis. Die Serie "Fawlty Towers" über einen ungehobelten Hotelbesitzer - gespielt von "Monty Python"-Star John Cleese - wurde international zum Kult.

Cleese und seine Ex-Frau Connie Booth hatten "Fawlty Towers" entwickelt. Der Kultschauspieler hat unter anderem auf Twitter an seinen verstorbenen Freund erinnert. Sachs sei ein "sehr lieber, sanfter, gütiger Mann gewesen und ein wirklich großartiger Witzbold", so Cleese. "Ich hätte keinen besseren Manuel finden können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden