Di, 21. November 2017

Webersdorfer in Wals

02.12.2016 12:53

Salzburger Hendl-Wirt mit Weltruf

Es ist eine gastronomische Institution: Das Gasthaus Webersdorfer in Wals-Siezenheim, bekannt für seine Backhenderl nach Familienrezept! Ein Haus, das mittlerweile auch international Karriere macht: Immerhin ist Sprössling Stefan Schnöll Generalsekretär vom Außenminister. In die Heimat kommt er aber immer gerne!

Auslöser war ein persönliches Posting auf der sozialen Plattform Facebook gewesen: Stefan Schnöll (28), Generalsekretär von Außenminister Sebastian Kurz, gemeinsam mit seiner Mutter Walburga und seiner Großmutter Burgi Berger. Lachend, mitten in der Küche vom Gasthaus Webersdorfer. Eine Adresse, die nicht nur lokale Berühmtheit für Hendl erlangt hat, sondern ein Familienname, der mittlerweile eben auch international Karriere macht. "Wenn ich in Salzburg bin führt mich mein Weg direkt hierhin auf ein Hendl", verrät Schnöll, sonst mehr grenzübergreifend im Jugend-Einsatz.

Hierhin, also daheim, das ist der Gasthof Webersdorfer: 1952 von Johann und Rosalia Webersdorfer als Jausenstation eröffnet, die sie 1968 an Felix und Burgi Berger verkauften. Die wiederum übergaben den Betrieb 1994 an Sohn Markus und dessen Frau Christine weiter.

98 Grad hat das Fleisch

Der Erfolg liegt wie so oft im traditionellen Detail: Die goldene Henne "Henriette" steht immer noch vor dem Gasthaus, das Familien-Rezept für die Backhenderl ist über Generationen übergeben worden. Drei Mal die Woche werden die frischen Hühner angeliefert und noch am Vortag eingewürzt. 20 Minuten dauert die Zubereitung, weil eben frisch. 98 Grad hat das Fleisch, 85 Grad die Gelenke, wenn das Backhenderl aus der Fritteuse kommt, wo natürlich mehrmals täglich das Öl gewechselt wird. "Als Viehhausener verbindet mich viel mit dem Gasthaus. Ich habe dort meine Kindheit verbracht", erzählt Schnöll, Jus-Absolvent und jetzt eben in politisch internationalen Diensten. "Den Sprung in die Politik habe ich nie bereut."

Stefan Schnöll ist Generalsekretär von Außenminister Sebastian Kurz sowie der Jungen ÖVP.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden