Mo, 23. Oktober 2017

Affären mit Schülern

02.12.2016 10:11

US-Lehrerin verteilt Noten für Sex-Leistungen

Eine US-Lehrerin hat nicht nur im Klassenzimmer Noten verteilt: Die 25-jährige Kelsey Leigh Gutierrez wurde entlassen und verhaftet, weil sie über einen Zeitraum von 18 Monaten Sex mit zwei ihrer Schüler gehabt haben soll. Pikant: Die 25-Jährige hat die Sex-Leistungen der beiden Teenager auch benotet.

2014 hatte die 25-Jährige angefangen, an der Highschool in Santa Fe im Bundesstaat New Mexico Englisch zu unterrichten. Schon im darauffolgenden Jahr begann sie eine Affäre mit einem Schüler, wie jetzt bekannt wurde. Anfangs küssten sie sich nur in dem Auto der Frau, später gab es auch bei ihm zu Hause Treffen.

Mit dem zweiten Schüler lief es ähnlich ab. Noch im November gab es heimliche Treffen: am 12. am Parkplatz vor dem Haus des 18-Jährigen, vier Tage später in seinem Schlafzimmer.

Sex-Leistungen bewertet
Nach einem Hinweis an die Behörden wurde die 25-Jährige Ende November festgenommen. In ihrer Einvernahme gab sie zu, mit den beiden Burschen mehrmals Sex gehabt zu haben. Das allerdings hatten auch Aufzeichnungen auf ihrem Handy ergeben: Die Lehrerin hatte nicht nur Treffpunkte gespeichert, sondern auch Bewertungen der Tête-à-Têtes. Derzeit ist Gutierrez gegen eine Kaution von 45.000 Dollar (rund 42.000 Euro) auf freiem Fuß.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).