Mi, 17. Jänner 2018

Sucht-Finanzierung

05.10.2006 18:12

15-Jährige als Dealerin entlarvt

Eine durch und durch traurige Geschichte: Ein 15 Jahre altes Mädchen aus dem niederösterreichischen Bezirk Amstetten greift irgendwann - noch als Kind - zunächst zur Hasch-Zigarette. Dann steigt sie auf immer härtere Drogen um und wird schließlich süchtig nach Heroin. Um sich diese Sucht zu finanzieren, wird die Schülerin dann selbst zur Dealerin.
Als die Jugendliche von Kriminalisten aus Amstetten ausgeforscht wurde, hatte sie mit mehreren Komplizen im Alter von 16 bis 18 Jahren bereits drei Kilogramm Cannabis im Wert von immerhin 30.000 Euro verkauft. Zu den Abnehmern zählten Dutzende Jugendliche.

Wenn das eingenommene Geld trotzdem nicht mehr zur Rauschgiftbeschaffung reichte, stahl die Bande aus dem Haus der Eltern Geld, aber auch Elektrogeräte. Die vier Jugendlichen wurden nach ihrer Einvernahme angezeigt. Sie befinden sich zur Stunde in einem Entzugsprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden