Sa, 16. Dezember 2017

Beifahrer verletzt

01.12.2016 18:11

Auto krachte gegen Hausdach - Lenker starb

Bei einem Horrorunfall in Liezen (Stmk.) kam ein Lenker aus Oberösterreich ums Leben: Er war mit dem Auto über eine Böschung geflogen und gegen das Dach eines Hauses gekracht. Der 20-Jährige aus Steyrling starb noch an der Unfallstelle, sein Beifahrer (18) aus Windischgarsten überlebte im Wrack schwer verletzt.

Mittwoch, kurz nach 20 Uhr, saß der Pensionist Friedrich H. (71)  vor dem Fernseher und sah sich die ARD-Nachrichten an, als es im Freien  krachte. Während sich seine Enkelin - die 19-Jährige befand sich  im Bad - gehörig schreckte, reagierte  der Obersteirer gelassen: ",Net schon wieder‘, hab’ ich mir  gedacht. Bereits dreimal - zuletzt ist es 2013 passiert - sind Autos von der Bundesstraße abgekommen und gegen den  Stall gerast. Die Lenker haben’s mit Prellungen überstanden."

Beim jüngsten Unglück war es weitaus schlimmer: Ein Auto, mit dem ein 20-jähriger Kroate, der in Steyrling gewohnt hatte, zu schnell gefahren war, kam von der Fahrbahn ab. Es flog über die Böschung, beschädigte den Zaun und krachte gegen das Hausdach. Etwa 30 Meter von der Unfallstelle entfernt hörte  die Pensionistin Maria A.  den  Knall. Tochter Sylvia G. (47) und Enkelin Patricia (19) rannten zur Unfallstelle. Andrea, die Enkelin des betroffenen Hausbesitzers, unterstützte sie. Sylvia G. stieg auf eine Mauer, öffnete die Autotür und kümmerte sich um den Lenker: "Sein Puls war sehr schwach. Ich konnte nichts tun, weil der Mann hilflos eingeklemmt war."

Dann beruhigten  Mutter und Tochter den Beifahrer. Der 18-Jährige  - er stammt aus Windischgarsten -  schrie vor Schmerzen. Er wurde ins LKH Rottenmann gebracht, der Lenker starb an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden