Di, 17. Oktober 2017

Kanadische Studie:

01.12.2016 23:22

Mehr Sex bei Frauen gut für ihr Gedächtnis

Gibt es einen Unterschied zwischen Mann und Frau, welcher bewirkt, das eines der beiden Geschlechter über ein besseres Gedächtnis verfügt? Kanadische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass häufiger Sex bei Frauen die Erinnerung tatsächlich positiv beeinflussen kann. Demnach können sie sich durch häufigen Geschlechtsverkehr besser an Worte und Gesichter von Menschen erinnern.

Ein Team an der McGill Universität in Kanada fand einen Zusammenhang zwischen Sex und dem Wachstum des Nervengewebes im Hypothalamus. Dabei handelt es sich um jenen Gehirnbereich, der unser Gefühls- und Sexualverhalten sowie Gedächtnis und das Nervensystem beeinflusst.

Frauen unter 30 für Studie herangezogen
Um ihre Thesen zu bestätigen, ersuchte das "Team 78" heterosexuelle Frauen unter 30 Jahren, sich einem Gedächtnistest über das Merken von Gesichtern von Menschen zu unterziehen und einen weiteren Test zu machen, der das Merken von abstrakten Worten zum Inhalt hatte. Vervollständigt wurde die Untersuchung mit einem Fragebogen über den Notendurchschnitt der Frauengruppe und ob sie Empfängnisverhütung praktizierten.

Professor: "Zusammenhang zwischen Sex und Gedächtnis"
"Die Chemikalien, die mit der Signalbelohnung zum Gehirn beteiligt sind - also Hormone und Neurotransmitter - haben gezeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen Gedächtnis und sexueller Aktivität gibt", sagte Jens Pruessner, Psychologieprofessor an der McGill Universität, der in der Studie mitgearbeitet hatte, gegenüber der Frauenzeitschrift "Broadly". Zur Erklärung: Neurotransmitter sind Botenstoffe, die an chemischen Synapsen die Erregung von einer Nervenzelle auf andere Zellen übertragen.

"Die Ergebnisse der Studie gehen in die Richtung, dass Sex oft mit den Gedächtnisfunktionen und dem Hypothalamus zusammenhängen", schrieben die Autoren der Studie in der Fachzeitschrift "Archives of Sexual Behaviour". Diese Verbindung könnte sich aus der Tatsache ergeben, dass Sex eine Art körperliche Ertüchtigung ist oder dass Sex hilft, Geisteszustände wie Depression oder Stress abzubauen.

Ältere Frauen können Sex mehr genießen
Die Ergebnisse greifen auch auf eine weitere Studie zurück, die darauf hinweist, dass Frauen mittleren Alters Sex mehr genießen können, weil sie mehr Selbstvertrauen und bessere kommunikative Fähigkeiten besitzen. Nun will das Team durch weitere Untersuchungen feststellen, ob auch das Erreichen eines Orgasmus das Gedächtnis beeinflusst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden