Sa, 18. November 2017

Rinderhallen-Verkauf

01.12.2016 16:50

Vassilakou: „So läuft das sicher nicht ab“

Still und heimlich plant Sigrid Oblak, Geschäftsführerin der Wien-Holding und Freundin von Finanzstadträtin Renate Brauner, den Verkauf der denkmalgeschützten Rinderhalle im Wiener St. Marx. Diese Idee gefällt Stadtentwicklungs-Stadträtin Maria Vassilakou absolut nicht: Sie legt ein Veto ein.

Die bisher vertraulichen Verkaufspläne der Wien-Holding-Geschäftsführerin, die jetzt von der "Krone" aufgedeckt worden sind, alarmierten Vassilakou: "Nein, so läuft das sicher nicht ab. Mit mir wurde nicht darüber gesprochen."

Vassilakou "sehr skeptisch"
Und die grüne Vizebürgermeisterin, in deren Zuständigkeit auch die Stadtentwicklung fällt, richtet der zweiten Geschäftsführerin der Wien-Holding aus: "Warum soll die denkmalgeschützte Rinderhalle in St. Marx verkauft und in ein Objekt für Start-up-Büros umgewandelt werden?"

Vassilakou ist "sehr skeptisch": "Der jetzige Pächter, ein Veranstaltungsunternehmer, macht seinen Job gut und schreibt schwarze Zahlen - warum sollte die Wien-Holding diesem Mieter die Halle wieder wegnehmen, bloß um ein hohes wirtschaftliches Risiko einzugehen?"

"Stadt Wien braucht dringend Geld"
Dass dieser Koalitionsstreit vonseiten der Wien-Holding-Geschäftsführerin, die gut mit Finanzstadträtin Brauner befreundet ist, als Kollateralschaden des Rinderhallen-Deals in Kauf genommen wird, habe nur einen Grund, meinte ein Rathaus-Insider: "Die Stadt Wien braucht dringend Geld - kein Wunder, bei sechs Milliarden Euro Schulden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden