Mo, 18. Dezember 2017

Abenteuer

01.12.2016 17:00

Monica Weinzettl: Keine Angst vor "Dancing Stars"

Respekt, aber keine Angst vor dem Abenteuer "Dancing Stars", hat Kabarettistin Monica Weinzettl.

Für den Kalender der Initiative "Dancer against Cancer" warf sich Kabarettistin und Schauspielerin Monica Weinzettl in Sissi-Schale. Fix ist, dass sie ab März den Kostümwechsel gleich öfters am Tag haben wird. Nicht aber, weil sie, so wie bei diesem Shooting, für Starfotograf Manfred Baumann posieren wird. Denn Weinzettl ist einer der neuen "Dancing Stars".

Als der Anruf vom Küniglberg kam, reagierte sie wie? "Zuerst wollte ich absagen - schließlich sollte ich dort mitmachen, wo wir uns in den Programmen darüber lustig machen! Ich habe mir dennoch eine Woche Bedenkzeit erbeten." Und dann? "Bin ich zu dem Schluss gekommen, dass in der elften Staffel schon alle Witze über 'Dancing Stars' erzählt worden sind. Also habe ich zugesagt." Sie geht ohne Angst, aber mit großem Respekt an die körperlich anstrengende Sache heran. Den Segen ihres Liebsten, Gerold Rudle, hat sie: "Ja, er hat mich nur gefragt: Und wer kümmert sich in der Zeit um die Katzen?"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden