Wir haben Christkind

Nix Weihnachtsmann: "No, No, No" zu "Ho, ho, ho!"

Auf der einen Seite steht ein Mädchen mit goldigen Locken, einem kleinen Kleidchen und einer jahrhundertealten Geschichte: das Christkind. Auf der anderen Seite ein fetter Alter mit langem Bart, der gerne kleine Kinder auf den Schoss nimmt: Der Weihnachtsmann. Immer mehr Wienerinnen und Wiener sagen jetzt "No, No, No" zu "Ho, ho, ho".

Das Christkind mit seiner langen Tradition wurde in den letzten 20 Jahren - auch unter Mithilfe eines bekannten Radiosenders - zunehmend vom Weihnachtsmann verdrängt. Einem adipösen Amerikaner, der in den 1930er-Jahren von einer Firma erfunden wurde, die braunen Sprudel herstellt - damit sollte der Umsatz angehoben werden.
Seitdem sitzt der bärtige Alte in US-Einkaufszentren und nimmt kleine Kinder auf den Schoß. "Muss das sein", fragen sich hierzulande immer mehr Menschen, denen der "Weihnachtsmann" auf den buchstäblichen Keks geht, "wir haben unsere eigenen Traditionen, brauchen keine Nachhilfe von den Amis und den bladen Typen mit Bart schon gar nicht."

Denn welche "Highlights" kamen wirklich über den großen Teich nach Europa, außer fettige Burger, Coca Cola, das iPhone und billige TV-Serien mit eingespieltem Gelächter? Eben. Mittlerweile muss er sogar als "Scherzkeks" herhalten:

Und: Auch die Weihnachtsmann-Zipfelmützen mit blinkenden Lichtern nerven mittlerweile nur noch.

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr