So, 19. November 2017

Remis in Mattersburg

01.12.2016 08:10

Keine Befreiung! Rapid nur noch auf Platz sieben

"Natürlich sind wir nicht glücklich, wir wollten mehr, einen Sieg. Aber man muss auch mit den kleinen Dingen zufrieden sein." Damir Canadi übt sich in Bescheidenheit. Muss Rapids gar nicht mehr so neuer Trainer auch. Denn im vierten Spiel seiner Ära bei Grün-Weiß gab es zwar erstmals Zählbares, aber wieder keinen Sieg: In Mattersburg 1:1, beim biederen Schlusslicht. Auch wenn es Rapids erster Punkt seit dem 29. Oktober, dem 2:1 bei Admira, nach vier Pflichtspiel-Niederlagen, war: Das war nicht die erhoffte Befreiung!

Grün-Weiß rutschte sogar auf Platz sieben ab. Und in der "Canadi-Tabelle" wäre Rapid überhaupt nur noch Neunter. Einzig Ried war in den letzten drei Runden noch schlechter. Aber am Mittwoch erspielte sich Rapid vor allem nach der Pause endlich Chancen: Kvilitaia, Schaub, Joelinton schoss sich selbst an und ab - da haderte auch Canadi: "Wir sind halt noch verunsicherter als erwartet. Solche Spiele gewinnst du, wenn du in einen Lauf kommst, dann nutzt man diese Chancen. Aber dafür fehlt nach wie vor das Selbstvertrauen."

Nur Siege helfen, die alte Leier. Weshalb sich Rapids Spieler nach dem 1:1 am Mittwoch von den mitgereisten Fans bei der "Verabschiedung" einiges anhören konnten. Mit Pfiffen ging es in die Kabine. Es wird nicht ruhiger in Hütteldorf. Auch wenn Canadi ruhig bleibt: "Wir bekommen das hin." Am Samstag kommt Aufsteiger St. Pölten ins Allianz-Stadion. Da ist auch noch Schrammel nach seinem Ausschluss gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden