Sa, 21. April 2018

05.10.2006 16:20

Seit zwölf Jahren in Haft

Das freie Wort

In Sawa (Eritrea) befinden sich drei Zeugen Jehovas, gemäß der Zeitschrift "Erwachet!", seit zwölf Jahren in Haft. Sie wurden bisher weder offiziell angeklagt, noch haben sie ein Gerichtsverfahren erhalten. Sie dürfen nicht einmal von ihren Angehörigen besucht werden. Der Grund? Ihre Weigerung, Militärdienst zu leisten. Das eritreische Gesetz duldet keine Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen. Wenn junge Männer festgenommen werden, kommen sie in ein Militärlager in Haft, wo sie oft brutal geschlagen und auf verschiedene Weise gefoltert werden.

Es ist unfassbar, dass es solche Zustände im 3. Jahrtausend noch gibt.




Ing. Harald Schober, Weiz
erschienen am Fr, 6.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Schießen sich die Bayern für Real warm?
Fußball International
Nach Doppelpack
Dovedan-Tor, St. Pauli auf Relegationsplatz
Fußball International
Das gab‘s noch nie:
Schutzhütte von Schneemassen „verschluckt“
Steiermark
Werbetour in Mexiko
Große Aufregung: Pokal der Europa League geklaut!
Fußball International
Schweizer Wahnsinn
Was ist da los? Cupfinal-Euphorie für Hütters Klub
Fußball International
Wölfe 8 Spiele sieglos
LIVE: Sturm brennt gegen WAC auswärts auf Revanche
Fußball National

Für den Newsletter anmelden