Fr, 15. Dezember 2017

Vor Gerichtstermin

29.11.2016 14:58

Richard Lugner: "Vielleicht doch eine Versöhnung!"

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man ihm ja gratulieren: Richard Lugner ist in aller Munde. Alles und jeder spricht über ihn (oder hat zumindest eine Meinung über ihn) - und dabei ist heute noch nicht mal Opernball.

Aber nachdem bei "Mörtel" Scheidungen mittlerweile auch schon wie Volksfeste zelebriert werden (genug Übung darin hat er ja bereits), will er sich bis zum "großen" Moment im Bezirksgericht nicht in die Karten schauen lassen - als ob er irgendwelche Geheimnisse hätte ...

"Vielleicht gibt es doch noch eine Versöhnung", sagt er zur "Krone". Sorry, aber nicht mal seine Freunde nehmen das noch ernst!

Team Cathy
Mr. Ferrari Heribert Kasper: "Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl bei Cathy Lugner. Ich war ja bei der Verlobung dabei und sie hat sich auch abseits der Kameras ihm gegenüber verliebt gezeigt!"

Team "Mörtel"
Charity-Lady Jeannine Schiller: Es war absehbar - sie könnte seine Urenkelin sein. Verbunden hat sie der Geltungsdrang. Eine Win-Win-Situation für beide, er hatte eine blutjunge Frau und sie einen reichen Mann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden