Mi, 25. April 2018

Dreister Sportler

29.11.2016 09:52

Funktionär prellte ein Sportzentrum um 10.000 Euro

Weiter Aufregung um jenen früheren Funktionär des Landhockeyvereins ASKÖ Neudörfl, der Busunternehmen um fast 30.000 Euro betrogen haben soll. Jetzt kam ans Licht, dass ein Verein von Jan G. auch bei einem Sportzentrum die Mietkosten für eine Halle nicht bezahlt hatte. Mit Verzugszinsen immerhin ein Betrag von 10.000 €. In allen Fällen gilt die Unschuldsvermutung.

Um fast 30.000 Euro soll Jan G. einige Busunternehmen in seiner Funktion als ASKÖ-Funktionär betrogen haben. Dafür musste er sich bereits vor Gericht verantworten. Doch es gibt Indizien, dass der 27-Jährige noch andere Dinge auf dem Kerbholz hat.

Denn G.s Landhockeyverein in Neudörfl hat im Jahr 2009 mindestens zweimal für Spiele eine Sporthalle angemietet - die Kosten dafür aber nicht beglichen. Nachdem etliche Versuche, den Betrag von fast 6000 Euro einzutreiben, erfolglos blieben, schaltete der verzweifelte Betreiber schließlich die Justiz ein. Mit Zinsen und Gerichtskosten ist die offene Summe mittlerweile auf mehr als 10.000 Euro angewachsen.

Doch obwohl die Justiz der beantragten Exekution gegen den Verein statt gab, wartet der Kläger noch immer auf sein Geld. Denn offenbar stimmte keine der Vereins-Adressen, die der Beschuldigte gegenüber den Behörden angegeben hatte. Und so konnten weder Klage noch Zahlungsbefehl jemals zugestellt werden …

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden