Mi, 17. Jänner 2018

Keine Angebote

29.11.2016 08:27

Deutsche Butter für Linzer Seniorenheimbewohner

Milchprodukte aus der Region gibt’s - etwa von der Gmundner Molkerei oder Berglandmilch (Schärdinger) - zur Genüge. Warum es dann in den städtischen Seniorenzentren seit kurzem Milch und Butter aus Deutschland gibt, ist einigen Bewohnern und Angehörigen ein Rätsel

In den neun Seniorenzentren der Stadt Linz sowie in einigen Clubs Aktiv werden nun Milch und Butter von der deutschen Firma Milram serviert - zuvor gab es eine Zusammenarbeit mit Berglandmilch. Ein Bekenntnis zur heimischen Landwirtschaft ist der Wechsel nicht gerade. SP-Sozialstadträtin Karin Hörzing bedauert das: "Wir müssen uns an klare Vorgaben halten und laut Bundesvergabegesetz jedes Jahr eine europaweite Ausschreibung machen. Ausgesucht wird nach dem Bestbieter-Prinzip, auch Bemusterung und Blindverkostung sind Pflicht."
Zuletzt habe es nur fünf Bewerber gegeben, der Einladung zur Bemusterung sind drei Firmen gefolgt - keine davon war aus Österreich. "Es melden sich immer weniger heimische Anbieter. Wir versuchen aber, wo es geht, Regionales anzubieten", sagt Hörzing. Welche Lebensmittel noch aus dem Ausland bezogen werden, konnte der "Krone" bislang niemand sagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden