Mo, 18. Dezember 2017

Rat & Tat

05.03.2013 16:17

Ihr Draht zum ArzneiOmbudsman

Sie haben Probleme mit dem Erhalt von Arzneimitteln? Der Chefarzt hat ein Medikament abgelehnt, aber Ihr Arzt meint, es wäre das Beste für Sie? Ihre Krankenkasse hat die Kosten für ein Medizinprodukt abgelehnt, das Sie aber dringend brauchen? Oder haben Sie jahrelang ein Medikament bekommen, das gut geholfen hat, aber Sie bekommen dieses nun nicht mehr? Bei all diesen Problemen können Sie sich an den ArzneiOmbusdman wenden.

Wichtiger Hinweis: Aus rechtlichen Gründen ist es unbedingt notwendig, dass sämtliche Anfragen an den ArzneiOmbudsman schriftlich erfolgen. Damit eine Bearbeitung (und Kontaktaufnahme mit den nötigen Stellen - Ärzten, Versicherung etc.) durch das Team des ArzneiOmbudsmans möglich ist, füllen Sie bitte das dafür vorgesehene Anfrageformular (siehe "Der direkte Draht" - Druckversion) vollständig aus und senden es per Post oder Fax an: ArzneiOmbudsman, Postfach 299, 1080 Wien oder Fax: 01/409 01 89.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden