Fr, 19. Jänner 2018

Abschied mit Tränen

05.10.2006 18:34

Mutter verlässt für TV-Serie ihre Kinder

Eine neue Reality-Show nach dem Vorbild der "Big- Brother"-Serien sorgt in den Niederlanden für Aufregung. Besorgte Parlamentarier haben sich eingeschaltet, nachdem eine 32-jährige Mutter ihre beiden Kinder im Stich ließ, um für mindestens ein Jahr in eine von Fernsehkameras beobachtete "Millionärsvilla" zu ziehen. Bei der ersten Aussendung war zu sehen, wie die Kinder sich weinend von ihrer Mutter verabschieden mussten. Deren Freund, der nicht der Vater der Kinder ist, und deren Schwester kümmern sich nun um den sechsjährigen Jungen und das neun Jahre alte Mädchen.

Ausgestrahlt wird die Serie "Goldener Käfig" vom Sender Talpa des Medienunternehmers John de Mol, der unter anderem den Welterfolg "Big Brother" landete. Die Zeitung "Telegraaf" zitierte ihn am Donnerstag mit den Worten, die 32-jährige Natasia werde eine bessere Mutter sein, wenn sie den Aufenthalt im "Goldenen Käfig" hinter sich habe. Gerade für ihre Kinder beteilige sie sich an dem Spiel. Wer es von den Teilnehmern am längsten in der Villa aushält, kann das Haus gewinnen. Parlamentarier der Opposition haben die Regierung gefragt, ob die Mutter ihre Aufsichtspflicht verletze und das Jugendamt eingeschaltet werden müsse.

Geburt im "Big Brother"-Haus
De Mol hatte Talpa im August 2005 gestartet, wartet aber noch auf einen wirklichen Erfolg. Er war bereits kurz nach dem Anfang heftig kritisiert worden, weil in einer von Talpa ausgestrahlten "Big Brother"-Serie erstmals eine schwangere Frau mitmachte. Sie gebar in dem "Big Brother"-Haus ihr Kind und schied dann aus dem Spiel aus.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden