Mo, 11. Dezember 2017

Ruhe & Rückzug

28.11.2016 08:56

Silent Spa in Laa: Der Wohlfühl-Tempel

Silent Spa, das mit Spannung erwartete Wohlfühl-Resort in Laa, öffnet jetzt seine Pforten. Wir durften schon vorab exklusiv im Luxus-Quartier der Premiumklasse einchecken, wo Ruhe & Rückzug auf höchstem Niveau zelebriert werden.

Tempel trifft’s punktgenau. Ist doch die gesamte Anlage, die sich auf nahezu 4000 Quadratmetern erstreckt, sakraler Baukunst nachempfunden. Und schafft inspirierende Atmosphäre auf höchstem Niveau. Aufgeteilt in vier großzügigen Ellipsen. Durch diese wandern wir mit Architekt Wolfgang Vanek (Büro Holzbau & Partner), der mit sichtlichem Stolz sein neuestes "Baby" präsentiert.

"Begonnen hat alles zu Weihnachten 2014. Da hab ich mich in die Steiermark zurückgezogen. Das Thema Stille war vorgegeben. Und da hat sich relativ rasch ergeben, dass genau diese Eigenschaft in Klöstern und Kirchen schon seit jeher vorherrscht." So der Wiener Architekt, der schon in der St. Martins Lodge im Burgenland seine prägenden Spuren hinterlassen hat.

Deshalb setzte man bei der Umsetzung des Silent Spa, das Premium Spa des Thermen- und Gesundheitsführers VAMED Vitality World, wieder auf die gefühlvollen Geschicke von Wolfgang Vanek. Und der scheute absolut keine Mühen. Reiste quer durch Asien - bis er einen Tischler fand, der dort aus uraltem gut getrocknetem Holz Möbel und Schränke schreinert. Ganz ohne Kinderarbeit - aber mit viel Gespür und Geschmack. Und nach strengen Muster-Vorgaben.

Im Burgenland wurde Vanek fündig bei einem Fliesenleger, der alle Steine im Haus Kante auf Kante schnitt. Ganz ohne Leisten. Aber mit mindestens einer Überdosis Geduld und Geschick. Terrazzo-Badewannen für zwei laden zum Planschen. Handgefertigte Liegen aus Holz, mit dunkelbraunem Bootsleder überzogen, zum Kuscheln.

Ein Silent-Butler bringt Drinks und Snacks ans Bett - das natürlich vorreserviert ist. Ebenso wie der Bademantel in der entsprechenden Größe. Mehr als 160 Gäste pro Tag (nur über 16 Jahre) dürfen nicht ins Silent Spa. Ruhe-Garantie - quasi!

Wir spazieren weiter. Kommen ins Chorgestühl - dort darf man Platz nehmen, wenn einem der Sinn nach gehobener Restaurant-Küche steht. Oder an der Bar, die einem Altar nachempfunden ist. Aber nur wenn man es so wahrnehmen will.

Weiter geht’s. Edles Steinzeug an Böden und Wänden. Frische Badetücher, so weit das Auge reicht. Kuscheldecken. Regenwaldduschen, Solebecken, Dampfbad - sowie ein hochwertiger Saunabereich, der sich über mehr als 400 Quadratmeter erstreckt. In einem Klostergarten mit Kräutern mündet, der von den Kräuterhexen aus Laa höchstpersönlich betrieben wird. Gleich daneben werden in großzügig gestalteten Therapieräumen verschiedenste Massage- und Beauty- Behandlungen angeboten.

Im "Silentium", dem Raum der Stille, spezielle Atem- und Dehnübungen praktiziert. Bücher, Erfrischungen, frisches Obst - und natürlich die Wasser-Wunder-Welt erwarten Gäste dann sowieso. Auf rund 500 Quadratmetern lässt es sich bei wohligen 35 Grad schon sehr stimmig planschen. Innen wie außen.

Wir kommen zum Zentrum: Der achteckige Turm dominiert inmitten einer begehbaren Wasserlandschaft. Wird mit Einbruch der Dunkelheit beeindruckend beleuchtet. Ein dreistöckiger Kaskadenbrunnen sorgt für prickelndes Ambiente. Schummrige Säulengänge, mit Kerzen beleuchtet. (Wohlfühl-)Tempel trifft’s punktgenau. Wenn man Stille, Luxus und Rückzug - wenn auch nur für Stunden - finden will. Ein einziger Tag zum Urlaub wird . . .

INFO
Das Silent Spa wird am 3. Dezember 2016 eröffnet und bietet Platz für 160 Personen (unbedingt reservieren!). Geöffnet ist 365 Tage im Jahr jeweils von 9 bis 20 Uhr (Heiliger Abend und Silvester von 9 bis 17 Uhr). Der Eintritt beträgt unter der Woche 89 Euro. Am Wochenende und Feiertag 95 Euro. Inklusive Badetasche, Bett, Tresor und Tablet. Snacks, Obst und Säfte. Thermenplatz 1, 2136 Laa an der Thaya, Tel.: 02522/84 700 770. silentspa@ theme-laa.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden