Fr, 24. November 2017

Planquadrat im Bgld

28.11.2016 07:39

Rasante Flucht mit frisiertem Moped endet in Acker

Ein junger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf im Burgenland wollte es offenbar ganz genau wissen: Im Zuge von Schwerpunktkontrollen der Polizei am Wochenende ging der 22-Jährige den Beamten gleich zweimal ins Netz. Auch drei Mopedlenker haben jetzt Anzeigen am Hals. Sie lieferten der Polizei eine Verfolgungsjagd.

In Güssing kam es in der Nacht auf Sonntag im Zuge der Schwerpunktkontrollen zu einem gefährlichen Zwischenfall. Ausgelöst durch drei Mopedlenker, die, als sie die Beamten bemerkten, ihre Bikes wendeten und davonbrausten. Sie lieferten der Polizei eine sieben Kilometer lange Verfolgungsjagd, bis einer der Burschen mit seinem Motorrad in einem Feld stecken blieb.

Kurze Zeit später konnte auch sein Freund gestoppt werden, der Dritte im Bunde stellte sich selbst. Der Grund, warum die Burschen die Flucht ergriffen: Sie hatten ihre Gefährte unerlaubt "auffrisiert". Alle drei wurden angezeigt.

Insgesamt 1200 Autos kontrolliert
Zwei Anzeigen und zwei Vormerkungen kassierte auch ein unbelehrbarer Oberpullendorfer. Nachdem er von der Polizei mit 0,5 Promille angehalten worden war, trank er weiter, fuhr weiter und wurde abermals erwischt. Insgesamt wurden 1200 Autos kontrolliert, neun Lenker waren alkoholisiert. Dabei lag der höchste gemessene Wert bei 1,76 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden