Sa, 18. November 2017

TV-Show in Russland

27.11.2016 15:07

Olympia-Siegerin empört mit Eistanz in KZ-Kluft

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten: So hat die russische Eistänzerin Tatjana Nawka, Ehefrau von Kremlsprecher Dmitri Peskow, kostümiert als KZ-Gefangene am Wochenende für Entrüstung gesorgt. Ihre Eistanznummer in gestreifter KZ-Kluft mit gelbem Davidstern war am Samstag in der Show "Ice Age" im Ersten Kanal des russischen Fernsehens ausgestrahlt worden.

Als der Clip von der "KZ-Showeinlage" sich im Internet verbreitete, warfen der Olympia-Siegerin viele entrüstete Nutzer Dummheit oder Zynismus vor.

Nawka selbst stellte Bilder des Auftritts auf Instagram und schrieb: "Das ist eine meiner Lieblingsnummern. Nach Motiven aus einem meiner Lieblingsfilme, 'Das Leben ist schön'". Die Tragikomödie des italienischen Regisseurs Roberto Benigni von 1997 erzählt vom Überlebenskampf eines Häftlings in einem Konzentrationslager. Die israelische Zeitung "Jerusalem Post" nannte Nawkas Auftritt verstörend.

Die Eistanz-Weltmeisterin Nawka und der einflussreiche Kremlsprecher Peskow sind seit 2015 verheiratet. Auch die Hochzeitsfeier des Paares hatte für Empörung gesorgt, weil Bräutigam Peskow mit einer Luxusuhr im Wert von angeblich mehr als 500.000 Euro gesehen worden war. Nawka bestätigte daraufhin, dass sie ihm die Uhr geschenkt habe, doch sei der genannte Preis übertrieben. Peskow hat laut Vermögenserklärung ein jährliches Einkommen von 132.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden