Mi, 18. Oktober 2017

Drama in Deutschland

27.11.2016 14:40

Mann entführte und vergewaltigte Sozialarbeiterin

Sie betreute ihn als Sozialarbeiterin, er entführte sie: Fast zwei Tage war eine Frau aus Weimar in der Gewalt eines Entführers, dann konnte sie den Kidnapper zur Aufgabe überreden. Seit Samstag sitzt der 54-Jährige in Haft, wie die Polizei Weimar und die Staatsanwaltschaft Erfurt mitteilten. Während der Entführung sei die Frau Opfer mehrerer schwerer Gewaltstraftaten geworden.

Der Mann hatte die 50-Jährige, die in einem Verein zur therapeutischen Betreuung unter anderem psychisch kranker Menschen arbeitet, Donnerstagfrüh in seine Gewalt gebracht. Er hielt eine Schreckschusspistole in der Hand, die die Frau für eine echte Waffe hielt. Er habe sie zunächst gezwungen, mit ihm in ihrem Auto zwischen Weimar und Arnstadt herumzufahren. Später seien sie zu Fuß in Wäldern unterwegs gewesen.

Frau konnte Entführer zum Aufgeben überreden
Der Verdächtige habe die polizeiliche Fahndung und den dabei eingesetzten Hubschrauber bemerkt und sich dort mit seinem Opfer im Schutz der Bäume aufgehalten, um nicht entdeckt zu werden, teilten die Behörden mit. Die Frau konnte den Mann schließlich zum Aufgeben bewegen und die Polizei alarmieren.

Die 50-Jährige habe sich beruflich um den Mann gekümmert, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Sonntag. In dem Verein, in dem sie arbeitet, herrscht Erleichterung über den Ausgang der Entführung. Der Verdächtige ist laut Polizei wegen schwerer Gewalttaten vorbestraft und soll die Tat geplant haben. Er muss sich nun unter anderem wegen Geiselnahme und Vergewaltigung vor Gericht verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).