Di, 12. Dezember 2017

Hofburg-Wahl

26.11.2016 11:08

Marion Le Pen rechnet mit Hofer-Sieg

Marion Marechal-Le Pen, die 26-jährige Nichte der französischen Rechtspolitikerin Marine Le Pen, rechnet mit einem Wahlerfolg des FPÖ-Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer bei der Stichwahl in Österreich am 4. Dezember. Nach der Wahl von Donald Trump in den USA sei sie optimistisch, dass es in Österreich zu einem Sieg Hofers kommen werde.

"Die Teile des Puzzles kommen in die richtige Ordnung. Das ist das Ende der alten Welt", betonte Marion Le Pen bei einem Treffen mit dem Chef der italienischen Oppositionspartei Lega Nord, Matteo Salvini, am Freitagabend in Florenz.

"Wir müssen Allianzen ablehnen, die uns in Misskredit bringen, wie wir es mit Nicolas Sarkozy getan haben, der Mitglied der Elite und des Systems ist", so der Nachwuchsstar des rechtsextremen Front National. Außerdem wolle sie stärker in den sozialen Medien präsent sein. "Social Media ermöglichen uns, mit dem Volk zu sprechen. Das hat uns stärker gemacht und hat uns ermöglicht, eine solide Beziehung mit der Wählerschaft aufzubauen", so Marion Le Pen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden