So, 21. Jänner 2018

04.10.2006 16:20

Rückkehr zu Strache

Das freie Wort

Wozu denn diese hochwissenschaftlichen Analysen, es ist doch ohnedies ganz einfach und sonnenklar:

Jene Wählerschicht, die vor vier Jahren völlig enttäuscht und irritiert sich von der FPÖ hin zur ÖVP wandte, ist in den Schoß der von H.-C. Strache wieder zum Leben erweckten FPÖ zurückgekehrt, wodurch nach dem vierjährigen Zwischenhoch der ÖVP die frühere Situation wiederhergestellt wurde.

Wozu da noch mit unnötigen Wählerstrom-Analysen herumgedoktert wird, ist mir schleierhaft.

Dass die Grünen insbesondere in Wien erfolgreich waren, ist angesichts der vielen neu eingebürgerten Neowähler auch klar, die sind doch die üppigen Fischteiche der Grünen. Schauen wir uns das einmal in vier Jahren an, wenn deren zahlreicher Nachwuchs selber schon wahlberechtigt sein wird, nicht umsonst das Bemühen um eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Wie wäre es denn mit einem Wahlalter von zehn Jahren? Wie ideal dies für die Grünen doch wäre.




Ing. Herbert Hurtl, Wien
erschienen am Do, 5.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden