Fr, 19. Jänner 2018

"Kärn-Thema"

25.11.2016 08:10

Nicht alles muss zum Skandal gemacht werden...

Ein "Kärn-Thema" von "Krone"-Chefredakteur Hannes Mößlacher über einen Zwischenfall in Osttirol: Dort wurden bei einer Hochzeit Rosen aus einem Rettungshubschrauber gestreut - was nun zu einem "Skandal" gemacht wird...

Ja, in der Vergangenheit sind manchmal Dinge passiert, die zum Teil überzogen waren - in der Politik, in der Wirtschaft, bei Behörden. Aber jetzt hat das Pendel voll ins Gegenteil ausgeschlagen: Alles, wirklich ALLES darf nicht mehr sein, alles wird schlecht geredet, angezeigt, kriminalisiert.

Da gehen derzeit zum Beispiel im sonst so beschaulichen Osttirol die Wogen wegen einer Aktion hoch, die wohl nur gutgemeint, herzlich und völlig harmlos war.

Aus dem in Nikolsdorf stationierten Rettungshubschrauber "Christophorus 7" des ÖAMTC hatte es nämlich Rosen geregnet; auf ein Brautpaar, offenbar einen Flugretter des Stützpunktes und dessen frisch angetraute Ehefrau.

Wie immer: Es fanden sich Mitmenschen, die den "Rosenabwurf" zum Skandal hochstilisieren und hochschreiben, dem die Bezirkshauptmannschaft Lienz in einem Ermittlungsverfahren auf den Grund gehen muss. Dabei ist niemand zu Schaden gekommen, es hat höchstens ein paar Liter Sprit und keinen Cent Steuergeld gekostet und die Flugretter, die jeden Tag für Kranke und Unfallopfer alles geben, haben deswegen auch keinen Einsatz abgesagt...

Wenn so etwas schon eine Untersuchung wert ist, dann darf die Polizei keinem Kollegen mehr zur Hochzeit eine Eskorte stellen, darf die Feuerwehr keinen Kameraden mehr auf einer Drehleiter hochleben lassen, und sollte am besten nur noch im Keller gelacht werden.

Der ÖAMTC sieht sich gezwungen, sich auf ein "Missverständnis" in Bezug auf eine allgemein gültige "Abwurfgenehmigung" auszureden. Kann man da nicht einfach sagen: "Okay, wir reden drüber; und fertig." Muss so etwas wirklich behördlich untersucht werden?

Liebe Leute: Wenn wir keine anderen Sorgen haben, dann geht es uns (vielleicht viel zu) gut...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden