So, 22. Oktober 2017

Drogen im Rucksack

24.11.2016 10:02

Wirbel um Pistolen-Mann am Grazer Hauptplatz

Wirbel am Grazer Hauptplatz: Am Mittwochabend bemerkten Passanten, wie ein 35 Jahre alter Grazer offen mit einer Pistole hantierte. Eine Zeugin alarmierte die Polizei, die mit einem Großaufgebot ausrückte. Der Mann, gegen den ein Waffenverbot besteht, wurde festgenommen.

Eine Passantin hatte laut Polizei gegen 17 Uhr am stark frequentierten Grazer Hauptplatz beobachtet, wie der Mann mit einer Pistole herumspielte. Plötzlich fiel ihm die vermeintlich gefährliche Waffe auch noch aus der Hand und landete am Boden. Die Frau fühlte sich bedroht und wandte sich an die Polizei.

Munition bei Durchsuchung entdeckt
Mehrere Streifen rückten aus, um den Mann anzuhalten. Die Beamten stellten eine CO2-Pistole, Munition sowie einen Schlagstock sicher, die er besessen hatte, obwohl gegen ihn ein Waffenverbot bestand, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte. Der 35-Jährige beteuerte, bewaffnet unterwegs gewesen zu sein, weil er sich unsicher gefühlt habe. In der Wohnung des 35-Jährigen entdeckte die Polizei eine weitere Gaspistole und Munition.

Drogen im Rucksack
In seinem Rucksack hatte der 35-Jährige laut Polizei zudem zahlreiche verschreibungspflichtige Tabletten, die dem Suchtmittelgesetz unterliegen. Er wurde vorübergehend festgenommen und nach dem Waffen- sowie dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).