Do, 23. November 2017

Terroranschlag

24.11.2016 09:07

Türkei: Tote und Verletzte nach Explosion in Adana

Bei einer Explosion vor dem Gouverneursamt in der südtürkischen Provinzhauptstadt Adana sind laut offiziellen Angaben mindestens zwei Menschen getötet worden. 21 Menschen seien bei der heftigen Detonation Donnerstagfrüh auf dem Parkplatz in der Nähe des Eingangs des Amtsgebäudes verletzt worden, sagte Adanas Bürgermeister Hüseyin Sözlü dem Nachrichtensender CNN Türk.

Auf Fernsehbildern war ein brennendes Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Gouverneursgebäude zu sehen. Dichter schwarzer Rauch stieg auf. Über die Ursache der Explosion gibt es noch keine Informationen.

EU-Minister: "Feiger Angriff"
Der türkische EU-Minister Ömer Celik teilte auf Twitter mit, er habe mit dem Gouverneur gesprochen. Celik sprach von einem "feigen Angriff" in Adana. Er verurteilte die "Terrorattacke", die die Regierung bis zum Ende bekämpfen werde. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

Adana liegt in der Nähe der syrischen Grenze. Am Rande der Stadt befindet sich die Luftwaffenbasis Incirlik, von der unter anderem Luftangriffe auf Ziele im Syrien geflogen werden.

Die Türkei ist in den vergangenen Monaten von zahlreichen Anschlägen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK und ihres Ablegers TAK erschüttert worden, die unter anderem mit Autobomben verübt wurden. Weitere Anschläge wurden der Terrormiliz Islamischer Staat zugeschrieben. Wegen der sich verschlechternden Sicherheitslage zogen die USA kürzlich die Familien von Mitarbeitern ihres Generalkonsulats aus Istanbul ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden