Mi, 22. November 2017

Rätsel um Ursache

23.11.2016 16:50

Tirol: 35-Jähriger starb bei Explosion in Wohnhaus

Ein gewaltiger Knall, die Fenster bersten, schwarze Rauchwolken - und dann finden Einsatzkräfte inmitten der zertrümmerten Wohnung den türkischstämmigen Bewohner (35) tot auf. Am Tag nach diesem Drama in St. Johann in Tirol ist die Ursache der fatalen Explosion noch nicht geklärt.

Horst Maier war gegen 19.20 Uhr am nur 100 Meter entfernten Notfallstützpunkt im Dienst. "Ich hörte einen gewaltigen Tuscher und sah den Rauch aus den Fenstern steigen", schildert der Samariterbund-Mitarbeiter. Er setzte einen Notruf ab und raste zum Haus, wo entsetzte Bewohner gerade ins Freie liefen oder sich auf einen Balkon gerettet hatten.

"Ich rannte dann mit einem Feuerlöscher in den Gang und trat die Tür zur betroffenen Wohnung ein. Doch Hitze und Rauch waren zu stark, um hineinzugehen. Außerdem lagen überall verkohlte Trümmer."

Bewohner über Drehleitern gerettet
Erst Atemschutztrupps der Feuerwehr konnten sich in das Chaos vorkämpfen - und stießen am Boden auf den toten Bewohner Yasin K. (35). "Anderen Hausbewohnern war der Weg durch das total verrauchte Stiegenhaus versperrt, wir haben sie mit zwei Drehleitern evakuiert", so Feuerwehrkommandant Ernst Stöckl. Zehn Personen wurden zur Vorsicht ins nahe Spital gebracht, großteils mit leichten Rauchgasvergiftungen.

Die Explosion ist in der 9200-Einwohner-Gemeinde Tagesgespräch, doch die Ermittler hielten sich zur Ursache bedeckt. Zunächst stand ein Elektrodefekt im Raum, doch auch von Bastelarbeiten des 35-Jährigen war die Rede. Am Boden sollen eigenartige Kanister gestanden sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden