Fr, 15. Dezember 2017

Bei Obama-Ehrung

23.11.2016 12:31

Stars machen "Mannequin Challenge" im Weißen Haus!

Stars wie Ellen DeGeneres, Tom Hanks, Robert DeNiro und Bruce Springsteen sind von US-Präsident Obama mit der "Medal of Freedom" ausgezeichnet worden. Die Promis nutzten die Gelegenheit und versammelten sich zu einer "Mannequin Challenge" im Weißen Haus. Viele US-Medien haben den Clip, auch wenn Robert DeNiro zuckt, zum Challenge-Sieger erklärt. Denn mehr Stars aus Showbiz und Wirtschaft gehen kaum. Viel Spaß beim Video oben!

Zum letzten Mal vor seinem baldigen Amtsende hat US-Präsident Barack Obama am Dienstag die Freiheitsmedaille "Presidential Medal of Freedom" an Hollywoodstars, Sportgrößen, Wissenschaftler und andere Persönlichkeiten verliehen. Persönlich würdigte er die 21 Empfänger, darunter die Oscar-Preisträger Tom Hanks, Robert Redford und Robert De Niro.

Auch die Basketball-Ikonen Kareem Abdul-Jabbar und Michael Jordan, die Musiker Bruce Springsteen und Diana Ross, der Architekt Frank Gehry, die Moderatorin Ellen DeGeneres und die Stiftungsgründer Bill und Melinda Gates erhielten die höchste zivile Auszeichnung der USA.

Obama sagte, jeder Bühnengast habe ihn persönlich sehr stark berührt. Mit Witz, aber auch mit ernsten Worten sprach er alle Preisträger persönlich an. Sichtlich gerührt würdigte er Ellen DeGeneres für ihren Mut, 1997 in ihrer damaligen Komödienserie "Ellen" ihre Homosexualität öffentlich zu machen. Nach der Verleihung witzelte DeGeneres auf Instagram, sie hoffe, die Medaille könne als Personalausweis verwendet werden, damit sie nach Hause käme. Die Talkmasterin war nämlich vor der Ehrung zuerst nicht ins Weiße Haus gelassen worden, weil sie keinen Ausweis dabei hatte.

Eingefroren! Auch krone.at hat bei der "Mannequin Challenge" mitgemacht:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden