Fr, 24. November 2017

„Fühle mich mächtig“

24.11.2016 06:00

Anastacia enthüllt auf Nacktfotos ihre OP-Narben

"Früher habe ich mich daran gestoßen, aber jetzt fühle ich mich sehr mächtig", erzählt Anastacia in einem Interview mit dem "Fault"-Magazin über die großen Narben, die eine doppelte Mastektomie auf ihrem Körper hinterlassen hat. Zum ersten Mal zeigt sie diese jetzt auch her - auf einer Reihe wunderschöner Nacktfotos.

2003 wurde bei Anastacia Brustkrebs diagnostiziert. Zehn Jahre später kam der Krebs zurück, die Sängerin musste sich daraufhin einer beidseitigen Mastektomie unterziehen. Die Narben hat die 48-Jährige bislang nicht hergezeigt. Doch jetzt entschied sie sich, ganz offen zu ihnen zu stehen - und ließ sich für das "Fault"-Magazin hüllenlos ablichten.

"Ich bin sehr nervös, dass die Leute die Narben sehen werden, das bin ich wirklich", so Anastacia. "Aber ich möchte endlich wieder an den Strand gehen und will nicht, dass die ersten Fotos, die von meinem Körper gemacht werden, solche sind, die ich nicht genehmigt habe."

Paparazzi-Fotos würden ihr generell nichts ausmachen, aber "meine Narben sind ein Teil von mir und ich möchte daher diejenige sein, die sie enthüllt". Hätten die Fotografen sie davor abgeschossen, "hätte ich mich gefühlt, als wäre ich beschämt geworden", so Anastacia - und weiter: "Da ich aber die Möglichkeit hatte, sie auf diese Art herzuzeigen, dadurch fühle ich mich mächtig."

Bereits im Sommer postete die Sängerin einen Oben-ohne-Schnappschuss aus ihrem Badezimmer. Schon damals war das ein Befreiungsschlag für Anastacia, die zudem seit ihrer frühen Jugend an der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn leidet. Das Foto versah die 48-Jährige mit dem Hashtag #SurvivorChick.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden