Sa, 21. April 2018

Unverletzt überlebt

04.10.2006 14:51

Baby von Taifun über Haus geschleudert

Ein 13 Monate altes Baby ist in Vietnam von einem Taifun samt Wiege über ein dreistöckiges Gebäude geschleudert worden und praktisch unverletzt in einem Teich gelandet. Die Eltern fanden den kleinen Le Ngoc Dong rund 150 Meter von ihrem Haus entfernt.

"Ein Wunder, mein Sohn hat echt Glück gehabt", sagte der Vater, Le Van Vinh, ein 35 Jahre alter Schweißer, am Mittwoch in Danang. Eine Orkanböe des Taifuns "Xangsane" hatte das Dach des Hauses abgehoben. Daran hing Dong in einer am Dachbalken befestigten Wiege.

Das Dach sei samt der Wiege über ein nahe gelegenes Schulgebäude geschleudert worden, berichtete die Familie. Der Vater fand seinen Sohn auf dem Teich, auf einem Bett von Wasserlinsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden