Do, 23. November 2017

Ski-Queen arbeitet

23.11.2016 07:33

Veith auf Skiern - „aber Comeback ganz weit weg“

Ski-Star Anna Veith hat am Mittwoch erstmals seit fünfwöchiger Pause und Konzentration auf das Krafttraining wieder Schwünge in den Schnee gezogen. Nach einem Bericht im ORF-Kurzsport war die Salzburgerin auf der Reiteralm in der Steiermark unterwegs. Mit einem Comeback im Ski-Weltcup rechne Veith aber nicht vor Weihnachten.

"Dass ich das Gefühl nicht verliere, wenn ich zu lange nicht auf Schnee bin", begründete Veith die Entscheidung, die Ski angeschnallt zu haben. "Aber das Comeback ist noch ganz weit weg. Ob Ende Dezember oder Anfang Jänner kann ich derzeit nicht sagen." Immerhin hatte die 27-Jährige am 20. Oktober in Sölden gesagt, frühestens im Dezember wieder auf Skiern zu stehen. Zumindest diesem Zeitplan war sie nun eine gute Woche voraus.

Schwerer Sturz im Oktober 2015
Die Gesamtweltcupsiegerin von 2014 und 2015 hatte sich am 21. Oktober 2015 bei einem Trainingssturz auf dem Rettenbachferner in Sölden im rechten Knie das vordere Kreuzband, das rechte Seitenband, den Innen- und Außenmeniskus sowie die Patellarsehne gerissen. Im Juni versuchte sie es erstmals wieder mit Skifahren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden