Di, 21. November 2017

Traktor überholt

22.11.2016 17:29

Schiene bohrt sich in Auto - Frau schwer verletzt

Schwerste Kopfverletzungen hat eine 74-jährige Autolenkerin bei einem Verkehrsunfall in der Oststeiermark erlitten. Die Frau wollte einen Traktor überholen, der vorne Eisenbahnschienen transportierte. Diese übersah die Pensionistin jedoch, woraufhin eines der etwa fünf Meter langen Metallstücke die Windschutzscheibe durchschlug. Die Steirerin wurde am Kopf getroffen, ihr Wagen rollte weiter und krachte gegen eine Mauer.

Zum verheerenden Unfall kam es, als ein 64-Jähriger mit seinem Sohn ein stillgelegtes Sägewerk räumte. Dabei mussten die beiden auch die Eisenbahnschienen abtransportierten und luden diese auf den Frontlader eines Traktors. Mit dem Gefährt machte sich der Ältere danach zum etwa 50 Meter entfernten Lagerplatz auf.

Als er kurz vor dem Ziel nach links auf den Platz abbiegen wollte, setzte die 74-Jährige zum Überholmanöver an - mit fatalen Folgen. Eine der Bahnschienen bohrte sich im Zuge der darauffolgenden Kollision durch die Windschutzscheibe und erwischte die Pensionistin am Kopf. Die Lenkerin wurde sofort bewusstlos, der führerlose Wagen rollte noch etwa 50 Meter weiter, ehe er gegen eine Mauer prallte und zum Stillstand kam.

Die Schwerverletzte wurde aus dem Wagen geborgen und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden