Sa, 21. April 2018

Neue Attraktion

04.10.2006 12:44

Nervenkitzel auf fünf stählernen Fingern

Nervenkitzel mit Gänsehaut am Krippenstein: Wie eine stählerne Hand aus Stahl streckt sich die Aussichtsplattform „5fingers“ beim 2100 m hoch gelegenen Pionierkreuz über den 400 Meter tiefen Abgrund. Schwindelfreie können durch einen gläsernen Steg ab Samstag einen atemberaubenden Blick in die Tiefe werfen.

Tief unten spiegelt sich der Hallstättersee, der aus dieser Vogelperspektive recht klein wirkt. Die Attraktion „Fünf Finger“ soll den Krippenstein aus dem touristischen „Dornröschenschlaf“ küssen.

„Jeder der acht Meter langen Finger bietet ein begehbares Abenteuer“, schwärmt Andreas Pangerl, Geschäftsführer der Dachstein & Eishöhlen GmbH. Einer mit Barockrahmen ist Motiv für ein Erinnerungsfoto. Ein Loch im Boden zum Studium des freien Falls. Ein Steg ist mit Fernrohr ausgestattet, ein Trampolin symbolisiert die Freiheit der Berge. Springen verboten…

Geplant ist die Eröffnung der „5fingers“ am Samstag (10 Uhr). Noch fehlt aber die Plattform - der Transport-Hubschrauber musste gestern wegen zu starker Windböen samt tonnenschwerer Ladung abdrehen.

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden