Mi, 24. Jänner 2018

Kultfilm reloaded

23.11.2016 15:40

"Bad Santa" treibt schon wieder sein Unwesen

13 Jahre nach dem Kultfilm "Bad Santa", in dem Billy Bob Thornton als ruppiger, griesgrämiger, saufender und krimineller Kaufhaus-Weihnachtsmann sein Unwesen trieb und für einen herrlich zynischen wie politisch unkorrekten Humor sorgte, kommt am Freitag die Fortsetzung ins Kino. Kinostart von "Bad Santa 2": 25. November.

Willie T. Stokes (Thornton) hat das Leben satt. Doch auch beim Versuch, dieses zu beenden, hat der griesgrämige Trinker kein glückliches Händchen: Den Kopf in einen Elektroherd zu stecken, erweist sich als keine gute Idee. So geht Stokes auf den Vorschlag seines ehemaligen Komplizen, des kleinwüchsigen Marcus (Tony Cox) ein, ausgerechnet eine Wohltätigkeitsorganisation auszunehmen. Drahtzieherin des Coups ist Stokes Mutter - und die hasst ihr Sohn mehr als sein eigenes Leben.

Für Regisseur Marcus Waters war der Dreh sicherlich ein Riesenspaß, gilt er doch sonst als Spezialist für Familienfilme. Das ist "Bad Santa 2" sicherlich nicht. Es wird erneut weit unter der Gürtellinie geflucht und so mancher Witz gerissen, der bei einer Verbreitung in sozialen Netzwerken für einen Aufschrei sorgen würde. Das ist zum Teil erfrischend, sehr oft wirken die Gags allerdings gezwungen derb - was die Fortsetzung vom Vorgänger unterscheidet. Man fragt sich, ob angesichts des derzeitigen Tons in manchen Diskussionen jetzt wirklich die richtige Zeit für diesen Film ist.

Dennoch hat auch dieser etwas andere Weihnachtsfilm seine Momente. Großartig an der Seite Thorntons agiert etwa Oscarpreisträgerin Kathy Bates als dessen Mutter: Hinter der Fassade einer liebenswerten alten Dame steckt eine tätowierte, mieselsüchtige und habgierige, gealterte Rockerbraut, was Bates mit Hingabe spielt. Als Santa Claus ist Thornton unschlagbar, etwa wenn er einem Buben, der alle Videospiele auf seinem Wunschzettel runterleiert, erklärt, er könne auch gleich Suaheli sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden