Mo, 20. November 2017

Sieg beim Masters

20.11.2016 20:59

Djokovic abserviert! Murray König der Tennis-Welt

Andy Murray hat am Sonntag erstmals die ATP-Finals der Tennis-Profis gewonnen und schließt damit erstmals ein Kalenderjahr als Nummer eins der Weltrangliste ab. Der Schotte feierte im Endspiel des Londoner Saisonfinalturniers topgesetzt gegen den ebenso 29-jährigen Novak Djokovic (2) einen unerwartet klaren 6:3-6:4-Sieg und verhinderte damit die Rückkehr des Serben auf den Ranking-Thron.

Die beiden mit Abstand besten Spieler des Jahres waren ungeschlagen in das Endspiel eingezogen, am Vortag im Halbfinale hatte Djokovic gegen den Japaner Kei Nishikori (5) aber weitaus weniger Mühe und Aufwand als Murray gegen den Kanadier Milos Raonic (4). Dennoch dominierte der Lokalmatador weitgehend, der "Djoker" kam erst Mitte des zweiten Satzes auf. Murray verkürzte damit im Head to Head auf 11:24.

Er kassierte durch diesen Erfolg nicht nur ein Preisgeld von 2,391 Millionen Dollar (2,25 Mio. Euro), sondern erhält für die Weltranglistenführung auch eine Bonuszahlung von 3 Mio. Dollar (2,82 Mio. Euro). Für Djokovic gibt es 1,261 Mio. Dollar (1,19 Mio. Euro) bzw. für Platz zwei im Ranking 1,5 Mio. Dollar (1,41 Mio. Euro). Er verpasste es, mit dem sechsfachen ATP-Finals-Rekordsieger Roger Federer aus der Schweiz gleichzuziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden