So, 19. November 2017

Plötzlich verstorben

20.11.2016 19:32

Rapid trauert um Ex-Kicker Christian Salaba

Der ehemalige Rapid-Fußballer Christian Salaba ist im Alter von nur 45 Jahren "völlig überraschend" gestorben.

Salaba kickte in der Saison 1991/91 für Rapid, die meisten seiner Oberhausauftritte hatte der Abwehrspieler aber bei der Vienna. Zudem spielte er u.a. für Vorwärts Steyr und Admira Wacker.

Auch Canadi trauert
Auch Rapids neuem Trainer Damir Canadi fehlten da  die Worte. Oft hat er gegen Salaba gespielt,  bei Stockerau  waren die beiden Teamkollegen. "Er  war ein sehr guter Freund.  So was relativiert natürlich alles", sagt er  tief betroffen.

"Salaba, der 105 Einsätze in Österreichs höchster Spielklasse hatte, hinterlässt seine Lebensgefährtin und den 16-jährigen Sohn Manuel, der als großes Tormanntalent gilt", schreibt "Krone"-Sportchef Peter Frauneder in seiner Kolumne "Stopplicht" in der Sonntags-"Krone".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden