Do, 23. November 2017

Tausende Artikel

19.11.2016 19:01

Winterbörse im großen Finale

Ausnahmezustand im Messezentrum: Aufgetürmte Sportartikel auf den Wagerln, lange Warteschlangen vor den Annahmestellen und glückliche Gesichter. Bilanz am Finaltag: 5 Prozent Steigerung, 14.000 Artikel angenommen, 9000 verkauft. Skitickets waren sofort weg. Vorsicht: Heute, Sonntag, ist nicht mehr geöffnet.

Warum die Tauschbörse ein Magnet ist? "Ganz einfach", sagt eine dreifache Mutter aus Bergheim, "das Skifahren wäre für uns sonst nicht finanzierbar." Tochter Larissa (12) und Sohn (9) werden mit neuen Skistöcken bzw. Schuhen ausgestattet. Und auch der Mattseer Bürgermeister René Kuel deklariert sich gerne als Börsen-Fan: "Gerade für Kinder ist das einfach ideal." Sohn Elias hat schon eine Skihose gefunden. Die Messehalle schluckt Artikel um Artikel: Unzählige Paar Ski führen die Listen an. Vereinzelt auch Tourenausrüstung, Skijacken, Skihosen. Einige Bobs und Schlitten, die Kinder gleich für sich entdecken. Und auch Einzelstücke: "Ein Skitourengeher hat gefragt, ob auch Stirnlampen dabei sind", erzählt Börsenchef Peter Krismer. Und tatsächlich warf das EDV-System einen Treffer aus.

Ski-Tickets sofort weg
Die Warteschlangen an den 22 Annahmestellen rissen selbst zu Mittag noch nicht ab. Viele Verkäufer brachten 30 oder mehr Artikel mit. "Wir überlegen eine Beschränkung. Es soll ein Angebot für Familien bleiben", informiert AK-Präsident Siegfried Pichler. Bei einem früheren Termin stellte sich einmal ein Kunde mit 370 Helmen an. Die Börsen-Crew informierte ihn freundlich, dass die Plattform für andere da ist. Und Pichler staunte auch beim Finaltermin im Messezentrum nicht schlecht, wie schnell die 5.500 vergünstigten "Salzburg Super Ski Card"-Tagestickets vergriffen waren. "Schon nach zwei Stunden waren alle weg." Die teuren Preise an den Liftkassen machen offenbar vielen zu schaffen

Und was spielt alles zusammen, dass so ein Megaansturm überhaupt bewältigt werden kann? "Insgeamt haben wir rund 200 Helfer", erzählt Krismer über die große Familie der Mitarbeiter. Dazu gehört auch viel Technik und Ausstattung: EDV, Leitungsnetze. Möglichweise gibt es nächstes Jahr auf Wunsch vieler Börsianer wieder zwei Tausch-Tage in der Messe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden