Fr, 19. Jänner 2018

Muren nach Unwetter

19.11.2016 16:50

Über 100 Liter Regen in 24 Stunden

Ein Adria-Tief hat in Kärnten am Samstag für kräftigen Niederschlag gesorgt. Gut 100 Liter Regen waren mancherorts niedergeprasselt. In der von zwei Muren schwer getroffenen Gemeinde Afritz musste abgerutschtes Material aus dem Tronitzerbach gebaggert werden. Die Loiblpassstraße musste wegen einer Verklausung gesperrt werden.

"Nach den kräftigen Regenfällen standen zwei Bagger im Einsatz, um das Geröll aus dem Bach zu holen. Gefahr hat aber nicht bestanden", erklärt der Afritzer Gemeindechef. Gegen Nachmittag hatten hier die Niederschläge nachgelassen.

In Peratschitzen bei St. Kanzian entwurzelte ein Baum wegen der Witterung und krachte auf die Bahngleise. "Der 48-jährige Lokführer des ÖBB-Regionalzuges von Klagenfurt nach Wolfsberg konnte den Zug nicht mehr vollständig anhalten", schildert ein Polizist: "Die Lok stieß gegen den Baum. Bei der Kollision wurde eine Hydraulikleitung beschädigt." Insassen und Lokführer wurden zum Glück nicht verletzt.

Loiblpass wegen Mure gesperrt

Mehrere Feuerwehreinsätze gab’s zwischen dem Seeberg und dem Bodental: Kleinere Bäche hatten stellenweise für Überflutungen gesorgt, Keller mussten ausgepumpt und Verklausungen gelöst werden. Nach einem Murenabgang musste die Loiblpass-Straße kurz vor der slowenischen Grenze gesperrt werden.

"In Zell sind binnen 24 Stunden 126 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen", bilanziert Meteorologe Gerhard Hohenwarter.

Über Neuschnee durften sich allerdings nur die Skigebiete über 1900 Meter Seehöhe freuen. Auf der Turrach gab es einen Zuwachs von rund 15 Zentimeter, auf dem Katschberg waren es immerhin noch zehn.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden