Mi, 22. November 2017

Rot-weiß-rotes Duell

18.11.2016 11:21

RB Leipzig greift nach der Tabellenführung

Letzten Samstag standen Julian Baumgartlinger, Aleks Dragovic, Ramazan Özcan, Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker in der WM-Quali gegen Irland - zumindest teilweise - noch gemeinsam auf dem Feld, am Freitag sind sie erstmals Gegner in der deutschen Bundesliga, beim Schlager Bayer Leverkusen gegen RB Leipzig.

Dragovic, Özcan und Baumgartlinger standen Mittwoch bei Bayer Leverkusen schon wieder im Training. Nur einen Tag nach dem 0:0 im Testmatch gegen die Slowakei, in dem der ÖFB-Teamkapitän bis zur Pause im Einsatz war, dann durch David Alaba (morgen mit Bayern gegen Dortmund im Einsatz) ersetzt wurde. Baumgartlinger dürfte für den Schlager gegen Leipzig - im Gegensatz zu Dragovic und Özcan - gesetzt sein. Mit Aranguiz auf der Doppelsechs.

Baumgartlinger ist in Leverkusen endlich angekommen. "Wenn ein Spieler den Verein wechselt, muss man ihm auch Eingewöhnung zugestehen", sagt Leverkusen-Manager Jonas Boldt. "Wie wichtig Julian für uns sein kann, gerade im Spiel gegen den Ball, hat man in Tottenham und auch gegen Darmstadt gesehen." Im Team gegen Irland war Baumgartlinger der Einzige, der nahe an seiner Normalform agierte. Das sah auch Leverkusens Trainer und Ex-Bulle Roger Schmidt. Am Freitag kommt auf Baumgartlinger eine zentrale Rolle in der Defensive zu: "Weil Leipzig ähnlich spielt wie wir: aktiv, nach vorne gerichtet, schnell umschaltend", so Schmidt. Leverkusen steht unter Zugzwang.

Kein Druck bei Leipzig
Leipzig liegt acht Punkte vor dem Werksklub. Punktegleich mit Bayern. Ein Punkt genügt, und die Sachsen lachen von der Spitze. Woran drei Österreicher Anteil haben. Marcel Sabitzer in der Offensive (drei Saisontore), Stefan Ilsanker, der defensiv universell einsetzbar ist, zuletzt beim 3:1 gegen Mainz - Baumgartlingers Ex-Klub - sogar rechter Verteidiger spielte, und Coach Ralph Hasenhüttl. Den weder Rekorde noch Tabellen interessieren: "Weder um das Team zu motivieren, noch um es unter Druck zu setzen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden