Mi, 17. Jänner 2018

Personalabbau

18.11.2016 09:25

Internet-Urgestein AOL feuert 500 Mitarbeiter

Der Internet-Veteran AOL streicht einem Insider zufolge nach den jüngsten Zukäufen fünf Prozent seiner Stellen. Die betroffenen rund 500 Jobs bei der Tochter des US-Telekomriesen Verizon sollen vor allem in den Abteilungen Personalmanagement, Finanzen, Marketing und Kommunikation wegfallen, sagten mit den Plänen vertraute Personen am Donnerstag.

Ziel sei es, mehr Arbeitsplätze auf den Bereich Mobil-, Video-und Daten-Angebote zu verlagern. AOL-Chef Tim Armstrong informierte die Mitarbeiter in einer E-Mail über die Kürzungen, mit denen nach der Übernahme unter anderem von Microsofts Werbetechnologie-Sparte die Geschäftsbereiche stärker zusammengeführt werden sollten.

Für die Telekom-Branche wird das Medienangebot immer wichtiger. Der größte US-Mobilfunkanbieter hatte AOL deswegen im Juli vorigen Jahres für 4,4 Milliarden Dollar (derzeit 4,1 Milliarden Euro) übernommen, um das Geschäft mit Videos auf Mobilfunkgeräten und mit Online-Werbung zu stärken.

Zudem will Verizon für 4,8 Milliarden Dollar das Kerngeschäft des Internet-Pioniers Yahoo kaufen, der wie AOL vom Star zum Verlierer der Branche wurde. Mit Yahoo will Verizon so das Werbegeschäft sowie Such-, Mail- und Messenger-Funktionen übernehmen. Rivale AT&T will sogar für rund 85 Milliarden Dollar den Medienkonzern Time Warner kaufen, zu dem die TV-Sender HBO und CNN sowie das Filmstudio Warner Bros gehören.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden