Do, 19. Oktober 2017

4,4 Prozent Minus

17.11.2016 15:33

Note-7-Fiasko lässt Samsungs Marktanteil schmelzen

Das Debakel mit dem Smartphone Galaxy Note 7 hat Samsung kräftig Marktanteile gekostet. Der Hersteller aus Südkorea blieb im dritten Quartal von Juli bis September mit 19,2 Prozent zwar weltweit an der Spitze, büßte aber gegenüber dem Vorjahr 4,4 Prozentpunkte ein, teilte das Marktforschungsunternehmen Gartner mit. Im Sommer 2015 war der Marktanteil noch bei 23,6 Prozent gelegen.

Im dritten Quartal dieses Jahres konnten laut Gartner nur drei chinesische Hersteller ihren Marktanteil steigern: Huawei um einen Prozentpunkt auf 8,7 Prozent, Oppo um 3,3 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent und BBK um 2,4 Punkte auf 5,3 Prozent. Der Marktanteil von Apple fiel im Vorjahresvergleich von 13 auf 11,5 Prozent. Der US-Konzern hatte im September sein neues iPhone 7 auf den Markt gebracht.

Galaxy Note 7 wegen Akku-Explosionen eingestellt
Samsung musste Mitte Oktober die Produktion seines neuen Smartphones Galaxy Note 7 komplett einstellen, nachdem der Hersteller Probleme mit explosionsgefährdeten Akkus nicht in den Griff bekam. Der Start des nächsten Smartphones Galaxy S8 werde für Samsung nun "entscheidend" sein, erklärte Gartner.

Weltweit wurden im dritten Quartal 373 Millionen Smartphones verkauft, wie das Marktforschungsunternehmen mitteilte. Das waren um 5,4 Prozent mehr als von Juli bis September 2015.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).