Di, 21. November 2017

Fund in Ägypten

16.11.2016 12:16

Farbenprächtiger Sarkophag mit Mumie entdeckt

Am Westufer des Nils, nahe der ägyptischen Stadt Luxor, haben spanische Forscher bei Grabungen eine Mumie in einem prachtvoll bemalten hölzernen Sarkophag entdeckt. Angaben des ägyptischen Antikenministeriums zufolge stammt das Grab, in dem sich die Mumie befand, aus der Zeit zwischen 1075 und 664 vor Christus. Der Fund sei "in sehr gutem Zustand", hieß es.

Der farbenprächtige Sarkophag, der mit zahlreichen religiösen Symbolen verziert ist, wurde demnach bei bei Grabungsarbeiten am Totentempel des Pharaos Thutmosis III. in einem Grab aus der sogenannten 3. Zwischenzeit (circa 1000 bis 700 vor Christus) gefunden. Die in Leinen eingehüllte Mumie wurde laut Angaben der Wissenschaftler in einem Grab bestattet, das einem wohlhabenden Diener des Königshauses zuzuordnen sein dürfte.

Mit rund einer halben Million Einwohner ist Luxor heute die größte oberägyptische Stadt. Im Alten Ägypten fungierte sie als Tempelbezirk und war Teil der Königsmetropole Theben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden